under construction
Diese Webseite befindet teilweise noch im Aufbau, kann aber umfangreich genutzt werden und stellt die Webpräsenz der Lehmar AG dar.

Unsere Geschichte seit 1955

Der Ursprung des Familienunternehmens liegt im Jahr 1955 mit der Gründung der Bootswerft H. Lehmann (heute Aarewerft Lehmann) und dem Bau der ersten Privatboote.

Mit der Gründung der Lehmar AG 1990, werden fortan innovative Mehrzweckboote gebaut. Mit einer guten Beziehung zu den Behörden und Nutzern entwickelt sich die Lehmar AG stetig weiter.

1955

Auf dem elterlichen Bauernhof gründete Hans Rudolf Lehmann nach absolvierter Schreiner- und Bootbauerlehre die Bootswerft H. Lehmann und legte damit den Grundstein für eine über 60 jährige Bootbaugeschichte.

1955

Bau der ersten Runaboote aus Mahagoni nach eigenen Plänen. 1. Auftrag Hubschmid-Coiffeur Solothurn (Bauzeit Februar-März 1955)

1959

Erbe einer Bauparzelle an der Aare (heutiger Standort des Werftbetriebes).

1961

Umzug vom Muttenhof an die neue Adresse "Aeusssere Mutten 8", ca. 250m vom elterlichen Bauernhof entfernt. Heutiger Standort der Aarewerft Lehmann und der Lehmar AG

1962

Baubeginn der ersten «Grossen Serie/Lehmann 460». Aus einem zehner Holzgerippe hergestellt und präsentiert auf der neu fertiggestellten Werftanlage/Rampe.

1964

1964 baute Hans Rudolf Lehmann bereits Motoryachten in Mahagoni für Privatkunden.

1968

Bau des ersten Kabinenbootes in GFK, Lehmann 590.

1969

Die Bootswerft H. Lehmann hat sich vom kleinen Unternehmen zu einer ansehelichen Grösse mit Bootsliegeplätzen und Winterlagerhalle entwickelt.

1972

1972 wurden die ersten Lehmann 650, später LS 650 genannt, in GFK gebaut, welche auch 1973 erstmals als professionelles Tauchertransportboot in der Strasse von Bonifacio eingesetzt.

1973

Bau der ersten LS800 Basis Lehmann 700 mit festen Cockpitdach.

1977

Bau der "MS Balena" Lehmann LS1100 mit über 11 Metern länge die grösste von H. Lehmann gebaute Motoryacht. Beim Umbau (Refit) im Jahr 2002 wurde das Boot von Marcel Lehmann um 1.8 Metern verlängert und einer neuen Motorisierung (2x 265PS) ausgerüstet.

1982

Die Hochseesegelyacht wurde über Kopf gebaut und musste aufwendig umgedreht werden. Im Vordergrund der nervöse Kunde,

1983

1983 wurde das erste nicht durch Hans Rudolf Lehmann gezeichnete Boot gebaut. Die Hochseeyacht wurde von Bruce Roberts gezeichnet und durch die Bootswerft Lehmann nach Kundenwunsch realisiert.

1988

1988 wurde das erste Behördenboot unter dem Produktname "Patrol 570" mit Bugklappe von der Kantonspolizei Solothurn bestellt. Der Bootsrumpf wurde 1987 von Marcel Lehmann entwickelt.

1990

Marcel Lehmann erwirbt von Hans Rudolf Lehmann (Vater) die seit 1988 bestehende Produktlinie Patrol Boote zu Selbstkosten. Die Lehmar wurde im Jahr 1990 gegründet und die Patrol Boote wurden umbenannt in Lehmar Boote.

1991

1990/1991 die neugegründete Lehmar AG ein erstes Patent auf Rumpf- und Bugklappe. Die Hydrodynamische Lenzklappe konnte patentiert werden. Weiter wurde das moderne Abrollpalletensystem für Boote entwickelt (Berufsfeuerwehr Trier).

1993

1993 wurde ein entscheidender Schritt für die Zukunft der Lehmar AG Solothurn gemacht, das heisst das Grossunternehmen Carrosserie Hess Bellach, das ein Pionier im Busbau ist mit über 300 Mitarbeitenden, beteiligte sich mit einem Drittel am Aktienkapital der Lehmar AG.

1994

1994 konnten wir für das Thailändische Hafendepartement Bankok ein Lehmar 570 mit Bugklappe und Spezial-T-Top zum auf- und zuschieben liefern.

1995

Bau und Lieferung der ersten Lehmar Aluminium-Boote, für das Hessische Innenministerium (Feuerwehr) inklusiv Trailer.

1996

1996 hat die Lehmar erstmals auf Kundenwunsch für den Seerettungsdienst Pfäffikon SZ  eine hydraulischbedienbare Heckklappe, die 70 cm unter die Wasserobefläche ging, entwickelt. Als Basis diente das Lehmar 1000/CCL-B Boot.

2000

Im Jahr 1999/2000 durften wir für die Kuschyachtagentur in Bremen einen Gigayachttender Lehmar Swiss-Tender (Landingcraft) bauen. Die Gigayacht Le grand Bleu mit eine Länge von über 108 Metern war damals einer der grössten Privatyachten der Welt.

2001

Lieferung des ersten Entmienungsbootes an das Österreichische Innenministerium (Armee). Eingesetzt wird das Lehmar 800 zur Kampfmittelbeseitigung. Mit Bugklappe und speziellem A-Frame-Bügelkran.

2001

2001 wird das zweite Explosionsgeschützte Spezialboot diesmal für die Oberzolldirektion Bern (Zollstelle Basel) gebaut. Das Boot verfügt über eine Spezialausrüstung, das heisst spezielle Messgeräte messen die benötigten Frischluftsbereiche (Ansaugluftkabine und Motor). Die Kabine ist unter Überdruck.

2002

Im Jahre 2002 wurde das dritte Abrollpalletensystem an die Behörden ausgeliefert (Berufsfeuerwehr Kiel). Die Lehmar Abrollpallete ist das schnellste Einwasserungssystem für grössere Mehrzweckboote, das es weltweit gibt. Innerhalb von gerade mal 4 Minuten ist ein 4 Tonnen Mehrzweckoot Einsatzbereit.

2003

Lieferung des dritten Explosionsgeschützten (Ex) Mehrzweckbootes Lehmar 1000/P-16 Ex für die Schifffahrtspolizei Basel. Erstmals mit hydraulisch ausfahrbaren Schnorchel plus 3.5 Meter für den Ansaug- vom Motor und Kabinenluft.

2004

Erstes Aluminium Lehmar-Floating 580 Spezialboot (Schlauchbootartig) wird Demoboot wird für den Katastrophenschutz gebaut. Vorteil ist die hohe Zuladung und extreme Stabilität. Die Konstruktion entspricht weitgehend einem Zodiac-Futura, allerdings in Alu hergestellt und mit flachem Tunnel.

2005

2005 wurde an die Berufsfeuerwehr Völklingen das fünfte Einsatzboot Lehmar 580/ST geliefert. 2003 durften wir bereits an die Berufsfeuerwehr Völklingen ein Lehmar Hochwasseranhänger mit vier Mehrzweckbooten/Swiss Cat 15 (Hochwasserrettungssystem) liefern.

2007

2007 wurde die Lehmar-Abrollpallete, die seit 1993 auf dem Markt ist, wurde ein Redesign durchgeführt und die Abläufe und Erfahrungen aus den vielen Jahren Einsatzdienst in eine Neuplanung intergriert.

2009

Das Mehrzweckboot Lehmar 800/TT-C wurde speziell für die Feuerwehr Leverkusen gebaut. Das Mehrzweckboot verfügt über spezielle Vorrichtungen für Feuerwehr-, Rettungs- und Arbeitsaufgaben (Löschmonitor und spezielle Trage etc.).

2010

2010 Lieferung des vierten Lehmar Abrollpalletensystems mit einem Mehrzweckboot Lehmar 800 für die Feuerwehr Flörsheim.